Überraschend und nicht ohne Brisanz ist m.E. die Tatsache, dass der Gesetzgeber erkannt hat, dass es in der Vergangenheit an der Durchsetzung von Bußgeldern gehapert hat. Die Ursache hierfür lag in der spezifischen IT-Sachkompetenz beteiligter Stellen (Polizei, Staatsanwalt, Richter, amtliche Stellen…) begründet und damit verbundener, thematischer Schwierigkeiten bei der Durchsetzung.

Jetzt werden Bußgelder allein aufgrund formaler Aspekte fällig! Das ist relativ leicht prüfbar.

Eine Aufgabe von Verantwortungsträgern ist es, Schaden vom Unternehmen abzuwenden. Wird ein Bußgeld fällig, ist aufgrund der leichten, formalen Prüfbarkeit die Wahrscheinlichkeit der Fahrlässigkeit als relativ hoch anzunehmen, sodass eine private Haftung vermutlich schnell und einfach herangezogen werden kann.